Eröffnung der Herbstzeitlose 2021

Der alte Klang & das Meer
Eine musikalische Lesung
Nina Hoger, Lesung
Ulla van Daelen, Harfe
Bernhard Petz, Begrüßung

Sonntag, 22.08.2021, 19:00 Uhr

Eintritt: 20,– EUR Onlineticket
© Andreas Schmieding

„Wenn man den Sand sägen hört und das Schlurfen der kleinen Steine / in langen Wellen / soll man aufhören zu sollen / und nichts mehr wollen nur Meer / Nur Meer.“

(Erich Fried)

Die diesjährige „Herbstzeitlose“ startet mit einer Reise ans Meer, bei der die vielseitige Harfenistin Ulla von Daelen und die charismatische Schauspielerin Nina Hoger ihr Publikum mit ins Boot nehmen.

Der alte Klang & das Meer – ein Abend über das, was uns immer Meer bewegt … Über die Sehnsucht nach Ferne, nach Nähe und dem einfach nur Dasitzen und dem Rauschen des Meeres lauschen – sensibel, hochkarätig und augenzwinkernd umgesetzt in Lyrik, Prosa und Harfenklang von Nina Hoger und Ulla van Daelen. Beide Künstlerinnen verbindet das Wasser: Nina Hoger als gebürtige Hamburgerin und Ulla van Daelen mit ihrer Harfe, deren Klang ohnehin mit dem nassen Element in Verbindung gebracht wird. Dennoch wird dieses Programm alles andere als “vor sich hinplätschern” und für manche Überraschung sorgen! 

Ulla van Daelen, in Köln zu Hause, gilt als Ausnahme- erscheinung in der internationalen Harfenszene. Nach 20-jähriger Tätigkeit als Soloharfenistin des WDR- Rundfunkorchesters verließ sie diesen Klangkörper, um sich vollständig ihren eigenen Projekten widmen zu können. Ulla van Daelen hat sich mittlerweile als Interpretin, Komponistin und Arrangeurin einen Namen gemacht. Sie ist auf den internationalen Konzertbühnen unterwegs, ihre Eigenkompositionen werden bundesweit im Radio gesendet. Besondere Freude macht ihr die Entwicklung von Programmen mit prägnanten Künstlerpersönlichkeiten, in denen sich Musik und Literatur gegenseitig befruchten.

Nina Hoger, geboren in Hamburg, in Berlin lebend, wurde bereits während ihrer Schulzeit für das Fernsehen entdeckt und gab ein vielbeachtetes TV- Debüt in Hartmut Griesmayers „Fallstudien“ 1979. Seitdem arbeitet sie regelmäßig für Film und Fernsehen. Mit ihrer Mutter Hannelore Hoger spielte sie u.a. in der Familiengeschichte „Die Bertinis“ oder als ihre Tochter in die „Vier Meerjungfrauen“. Bekannt wurde die vielbeschäftigte Schauspielerin auch durch ihre Mitwirkung in Serien wie „Die Dienstagsfrauen“ oder „Kommissarin (Anna) Goedecke“. Aktuell ist sie in der ARD-Serie „Um Himmels Willen“ zu sehen. Seit Jahren ist sie solo oder im Ensemble mit literarisch- musikalischen Programmen unterwegs.